[Garnirungen zu Fleisch und Fischen.] Wasserspatzen.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.091/1h

Originalrezept:

Zu 1 Seidel Mehl sprudelt man 1 Ei mit Milch ab, salzt dieß und mischt davon einen weichen Teig, den man gut abschlägt, auf einen glatten Holzteller gibt und mit dem Messer kleine Nocken in siedendes Salzwasser schneidet, die man mit Bröseln abschmalzt.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Garnirungen zu Fleisch und Fischen.] Wasserspatzen.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.091/1h,
online unter: https://www.historische-esskultur.at/rezeptforschung/?rdb_rezepte=garnirungen-zu-fleisch-und-fischen-wasserspatzen (12.06.2024).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.


In folgendem Projekt erschlossen: ATCZ kulinarisch (2022)